Einladung zur Online-Mitgliederversammlung

Wir möchten euch herzlich zur 4. ordentlichen Mitgliederversammlung von Weltveränderer e.V. am Dienstag, den 01. Dezember 2020 ab 19 Uhr einladen. Aufgrund der aktuellen Corona- Lage werden wir diese Versammlung online durchführen. Die Zugangsdaten hierfür werden wir euch wenige Tage im Voraus zusenden.

Bitte meldet euch an unter:
https://lamapoll.de/201201_Mitgliederversammlung/

Ihr seid noch kein Mitglied? Dann habt ihr hier die Chance es zu werden! Diesen Link öffnen und passendes Dokument auswählen!

Erstes Treffen zur Gründung: Ein Haus der Nachhaltigkeit für Saarbrücken in Malstatt

Am Freitag den 13. November um 17 Uhr trafen sich Interessierte zur Gründung des „Haus der Nachhaltigkeit für Saarbrücken. Genutzt wurde dafür die Plattform Big Blue Button, welche uns freundlicherweise von Opensaar e.V. zur Verfügung gestellt wurde.

Wir freuten uns sehr darüber, dass die Runde aus Menschen bestand, welche in ganz unterschiedlichen Bereichen tätig sind. Nach der Vorstellung der Vision dieses Projektes wurden die nächsten Schritte näher erläutert. So war ein wichtiges Thema die künftigen Räumlichkeiten. Aktuell ist der Wunschort von Weltveränderer e.V. die italienische Mission in Malstatt (Rheinstr. 30, 66113 SB). Diese Räumlichkeiten stehen zurzeit leer und es ist noch unklar, was mit ihnen passieren wird. Es wurde darüber berichtet, dass verschiedene Gespräche bereits geführt worden sind und die bisherigen Reaktionen durchaus positiv waren. Da jedoch das Bistum Trier hierfür zuständig ist, werden weitere Kontakte dorthin aufgebaut werden müssen. Der Vorteil dieses Gebäudes zeigt sich in seiner Größe und guten Lage. So wäre genügend Platz für unterschiedliche Initiativen und Projekte. Die Saarbahnhaltestelle „Pariser Platz“ ist in direkter Nähe. Auch die Finanzierung wurde besprochen. Dazu sind unterschiedliche Wege vorstellbar, über Projektanträge bis hin zu Mieteinnahmen von Bürofläche oder Veranstaltungen. Weltveränderer e.V. ist es hierbei wichtig, dass eine solidarisches Lösung gefunden werden soll, um niemanden aufgrund der finanziellen Situation auszuschließen.

Das Haus der Nachhaltigkeit ist am Anfang, aber wie wir finden, auf einem guten Weg! Nun müssen wir die nächsten Schritte angehen. Gerne gemeinsam mit euch. Wir sind zuversichtlich, dass das Haus der Nachhaltigkeit eine Zukunft hat und hoffen, dass sich schon im neuen Jahr einige Baustellen auflösen werden.

Nächste Schritte:
– Eine Rechtsform finden, die als Dachorganisation fungieren kann (Verein, Stiftung, Genossenschaft, o.ä.)
– Weitere Werbung, sowohl für die Inhalte als auch die Finanzierung
– Gespräche mit den kirchlichen Verteter*innen und des Bistums Trier
– Alle Interessierten können sich in Formular eintragen und werden über nächste Schritte informiert gehalten
– Einzelgespräche mit Interessierten, welche am Treffen aus technischen/ zeitlichen Gründen nicht teilnehmen konnten
– Sobald es konkretere Neuigkeiten gibt, wird zu einem neuen Treffen eingeladen


Hier noch mal für euch der Link zum Formular, über welches ihr uns euer Interesse bezüglich der weiteren Planungsschritte übermitteln könnt: www.globale-nachhaltigkeit.de

Wie kommen die Menschen im globalen Süden von A nach B? So wie im Saarland?

Liebe Engagierte in der Einen Welt,
wie kommen eigentlich die Menschen in euren Partnerschaftsprojekten von A nach B? So wie im Saarland?

Schulwege in Uganda… und im Saarland!

Weltveränderer e.V. möchte dieser Frage nach gehen und erstellt im Moment eine Fotoausstellung, welche das Mobilitätsverhalten von unterschiedlichen Menschen auf diesem Planeten portraitiert. Sei es auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder auch in der Freizeit. Habt ihr Interesse daran, die Menschen in euren Projekten zu Wort kommen lassen und vielleicht auch euch ein bisschen bekannter zu machen? Dann lest bitte bis zu Ende weiter 🙂

Wir möchten gerne die positiven Erfahrungen weiter fortführen, welche wir mit dem Schulwegsvergleich gemacht haben, den wir 2019 zwischen einer Schule in Uganda und einer Schule in Saarbrücken durchgeführt haben (mehr Infos dazu hier: www.schulwegvergleich.de )

Hierbei haben sich die Schülerinnen und Schüler die Frage gestellt, wie ihre Schulwege aussehen und Fragen beantwortet, ob sie eher mit dem Auto, zu Fuß oder dem Bus zur Schule kommen, bzw. gebracht werden. Die Antworten waren recht interessant und haben den Blick vielleicht noch mal dafür geweitet, dass viele Kinder auf diesem Planeten auch ohne „Elterntaxis“ zur Schule kommen.

Und jetzt kommt ihr ins Spiel! Wir möchten gerne Menschen und Situation portraitieren und im Rahmen der Fotoausstellung darstellen, wie Kinder oder Erwachsene in euren Partnerprojekten sich von A nach B fortbewegen. Ist es genauso wie im Saarland oder gibt es dort vielleicht Unterschiede? Um mit eurem Projekt an dieser Fotoausstellung teilzunehmen, bräuchten wir Bilder z.B. von Schulwegen von Kindern oder von Arbeitswegen von Erwachsenen. Bilder aus dem alltäglichen Leben der Menschen, welche sich nicht nur auf diese beiden Themen beschränken müssen. Gerne mit einem kurzen Zitat dabei.

Falls wir euer Interesse geweckt haben, würden wir uns über eine Rückmeldung eurerseits freuen! Um euch so wenig Arbeit wie möglich zu machen, können wir auch die Ansprechpersonen direkt in euren Projekten in den Sprachen Spanisch, Französisch, Englisch und natürlich Deutsch kontaktieren, um die weiteren Details zu organisieren. Bitte wendet euch hierfür an exhibition@weltveraenderer.eu . Gerne auch, wenn ihr noch Fragen habt.

Eure Weltveränder*innen aus Saarbrücken!

Freitag, der 13.: Ein Haus der Nachhaltigkeit für Saarbrücken – in Malstatt!

Weltveränderer e.V. lädt am Freitag, den 13. um 17 Uhr Privatpersonen, Initiativen und Unternehmen zur Online-Vorstellung des Konzeptes „Ein Haus der Nachhaltigkeit für Saarbrücken“ und zur Beteiligung an dessen Gründung ein.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.weltveraenderer.eu/anmeldung

Das künftige Nachhaltigkeits-Zentrum soll für Initiativen, Organisationen, aber auch Start-Ups ein Schmelztiegel sein, in welchem sie einerseits günstigen Büroraum beziehen können, aber auch eine Fläche für eigene Veranstaltungen und Ideen rund um global gedachte Nachhaltigkeit sein. Es soll Menschen den zur Zeit fehlenden Raum und die Infrastruktur geben, um sich für mehr Nachhaltigkeit in Saarbrücken zu engagieren und diese gemeinsam weiter voran zu bringen.

Die einen nennen es „Unternehmensverantwortung“, einige „Bewahrung der Schöpfung“, wiederum andere nennen es „ein gutes Leben für alle“. Zahlreiche private Initiativen, Vereine und Unternehmen arbeiten sich daran ab, das Saarland ein Stück nachhaltiger zu machen. Und bleiben dabei zu oft in ihren jeweiligen Blasen gefangen. Es findet zu wenig Austausch statt zwischen engagierten Akteur*innen, welche eine ähnliche Vision verfolgen. Das Haus der Nachhaltigkeit möchte diese künftig nicht nur unter einem Dach vereinen, sondern auch ein Stück weit dazu zwingen, dass man über den Tellerrand des eigenen Engagements hinaus schaut. Wir möchten die Nutzer*innen des Hauses dazu motivieren, dass jede/r den manchmal vorhandenen Schützengraben verlässt. Damit globalisierungskritischen Organisationen sich mit (jungen) Unternehmen, Computer-Hackern oder auch verschiedene Glaubensgemeinschaften an einen Tisch setzen und gemeinsame Ideen entwickeln. Auch für Kunst- und Kulturprojekte mit Interesse an Nachhaltigkeits-Themen soll das Haus offen sein. Den inhaltlichen Rahmen bilden die 2015 von der Weltgemeinschaft verabschiedeten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Ganz bewusst wurde dafür Saarbrücken-Malstatt ausgewählt. Kein klassisches hippes „Nachhaltigkeits-Viertel“, sondern ein Stadtteil, der nicht nur geprägt ist durch eine Vielfalt von Menschen, sondern teils auch durch finanzielle Armut. Ein toller potentieller Ort für eine solches Haus der Nachhaltigkeit ist in den Fokus genommen worden, aber der Gründungsprozess steht noch ziemlich am Anfang. Wer die Idee interessant findet und sich mit Weltveränderer e.V. auf den Weg begeben möchte, ist am Freitag, den 13. November um 17 Uhr herzlich zur ersten Vorstellung des Projektes eingeladen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.weltveraenderer.eu/anmeldung . Die Veranstaltung selbst wird online und digital möglichst barrierefrei durchgeführt.

Wir freuen uns auf euch! Auf dieser Webseite stellen wir nach und nach Zwischenstände zum Projekt ein: www.saarbruecken-nachhaltig.de

Was sind die 17 Ziele für global nachhaltige Entwicklung? Mehr Infos gibt es hier: https://17ziele.de/

31. Oktober: Fairer Lötworkshop in Saarlouis– Löte dir deine eigene Fair Trade Computermaus

Dieser Workshop ermöglicht dir, die praktischen Kenntnisse zu erwerben, deine eigene Fair Trade Computermaus zu löten. In 4 Stunden lötest du diese unter Anleitung und hast somit am Ende deine eigene Faire Maus! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die praktischen Tätigkeiten verbinden wir mit einem interaktiven Kurzvortrag zum Thema faire Produktion von Elektrogeräten. Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Fairtrade-Stadt Saarlouis. Komm vorbei!

Wann: 31.10.20 11-15 Uhr
Wo: Ludwig-Karl-Balzer-Allee 3, 66740 Saarbrücken
Materialkosten für Mausbausatz: 20€ p.P.

Anmeldung bis Freitag, den 30.10.2020, Teilnehmer*innenzahl begrenzt!

Bitte meldet euch hier an

Diese Veranstaltung wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und Saartoto

Eine Flyer zur Veranstaltung kann hier herunter geladen werden zum Ausdruck auf dem PC-Drucker, falls ihr diese Veranstaltung bei euch vor Ort bewerben möchtet. Vielen Dank!!

17. Oktober: Fairer Lötworkshop in Saarbrücken – Löte dir deine eigene Fair Trade Computermaus

Fairer Lötworkshop am 17. Oktober

Dieser Workshop ermöglicht dir, die praktischen Kenntnisse zu erwerben, deine eigene Fair Trade Computermaus zu löten. In 3 Stunden lötest du diese unter Anleitung und hast somit am Ende deine eigene Faire Maus! Das ganze geht ohne Vorkenntnisse!
Die praktischen Tätigkeiten verbinden wir mit einem interaktiven Kurzvortrag zum Thema faire Produktion von Elektrogeräten.
Das ganze läuft unter der Kooperation mit „Die jungen Denker e.V.“ Komm vorbei!

Wann: 17.10.20 11-15 Uhr
Wo: Metzerstr. 9, 66117 Saarbrücken
Materialkosten für Mausbausatz: 20€ p.P.

Anmeldung bis Freitag, den 16.10.2020, Teilnehmer*innenzahl begrenzt!

Bitte meldet euch hier an

Diese Veranstaltung wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und Saartoto

12.-16. Okt.: Kinderferienfreizeit im Herbst: Jetzt anmelden!

Kostenlose Ferienfreizeit vom 12.-16. Okt. (9:30-15 Uhr) für Kinder von 8-11 Jahren

Radtour zu coolen Orten in Saarbrücken

Du wolltest schon immer deine Stadt aus einer anderen Sicht kennenlernen und dabei Abenteuer erleben? Dann bist du hier genau richtig! Mit dem Rad geht‘s über Stock und Stein, über Asphalt und an der Saar entlang, zu Orten im Regionalverband! Hier erfährst du etwas über den Wald, unsere Ressourcen und wo so manches landet, was wir tagtäglich so benutzen. Eine Woche lang besuchen wir jeden Tag einen anderen Ort, welcher etwas mit der Lebensweise auf unserem Planeten zu tun hat.

Lust auf eine abenteuerliche Tour bei der du sogar noch was lernen kannst? Dann mach mit! Zu Beginn der Tour steht ein kurzer Radcheck von unserer Seite her an.

Was du brauchst dafür? Ein eigenes verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, Fahrradschloss, sicherer Umgang mit dem Fahrrad, evtl. Regenbekleidung und Verpflegung für den Tag.

Anmeldung:

Mail: estelle.contes@jugendwerk-saar.de
Tel.: 06898/85094-0
Fax: 06898/8509422

(jüngere/ältere Kinder nach Absprache möglich)

Eine Flyer zur Veranstaltung kann hier herunter geladen werden zum Ausdruck auf dem PC-Drucker, falls ihr diese Veranstaltung bei euch vor Ort bewerben möchtet. Vielen Dank!!

15. September: „Ein 2. Leben für euren Computer!“ gestartet

Ausschnitt aus dem Film "Welcome to Sodom"

Saarländische Initiative sucht gebrauchte Notebooks und Menschen, die sie gebrauchen können

Am 15. September startet „Ein 2. Leben für euren Computer!“. Die saarländische Initiative, momentan bestehend aus Weltveränderer e.V., Repair Café Neunkirchen, FabLabSaar St. Ingbert und Reparatur-Treff Re:fresh in Dudweiler, hat es sich zum Ziel gesetzt, ungenutzte Notebooks zwischen Menschen zu vermitteln, welche diese noch zu Hause in der Schublade liegen haben zu Menschen, welche diese dringend gebrauchen können.

In der Startphase werden Notebooks angenommen, welche nicht älter als 10 Jahre sind, um diese anschließend mit dem freien Computer-Betriebssystem Linux zu überspielen. Dies hat den Vorteil, dass auch in die Jahre gekommene Geräte von den ehrenamtlichen Techniker*innen zum Leben erweckt werden können, welche mit kommerzieller, aber oft ressourcenhungriger Software nicht mehr gut funktionieren würden. Begleitend hierzu bietet Weltveränderer e.V. Workshops zu fairer Digitalisierung an.

Nach vorheriger Terminvereinbarung können zu spendende Geräte an den folgenden Stellen abgegeben werden:
Saarbrücken:
Büro von Weltveränderer e.V. in der Leipzigerstraße 73
Reparatur-Treff re:fresh in in der Wilhelmstraße 20 in Dudweiler
St. Ingbert: FabLabSaar in St. Ingbert in der Alten Schmelz
Neunkirchen: KommZentrum in der Kleiststraße 30b (im Rahmen der Öffnungszeiten des RCs)

Spender*innen von Notebooks senden hierfür bitte eine E-Mail an spende@weltveraenderer.eu

Einzelpersonen, welche sich für einen 2.-Leben-Computer interessieren, wenden sich bitte per E-Mail an hallo@weltveraenderer.eu

Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Spender*innen und Interessierte hier www.saarlandnachhaltig.de Allgemeine Anfragen werden per Mail beantwortet unter 2lebencomputer@weltveraenderer.eu . Wir suchen noch Unterstützer*innen, welche die Initiative mit ihrem zeitlichem Engagement oder ihren technischen Fähigkeiten unterstützen möchten, um Computer nachhaltig weiter zu nutzen und möglichst lange vor der Schrottpresse zu bewahren.

12. September: Nachhaltiges Saarbrücken mit dem Rad entdecken – jetzt anmelden!

Nachhaltiges Saarbrücken mit dem Fahrrad entdecken!
Nachhaltiges Saarbrücken mit dem Fahrrad entdecken!

Nachhaltiges Saarbrücken mit dem Rad entdecken

Unsere Landeshauptstadt hat in Sachen globale Nachhaltigkeit so einiges zu bieten! Gemeinsam mit euch wollen wir diese Orte auf dem Fahrrad erkunden. In 180 Minuten erfahrt ihr etwas über den Fairen Handel in Saarbrücken, wo Lebensmittel produziert werden und wie wir mit unserem täglichen Handeln dazu beitragen können, die Welt ein Stückchen zu verändern. Zum Ende der Tour werden wir gemütlich im Ulanenhof beim Saarbrücker Stadtbauernhof einkehren, wo genügend Zeit für einen gemeinsamen Austausch und Vernetzung sein wird.
Die Tour bietet Platz für maximal 15 Teilnehmende.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Termin: 12.09.2020, 12-15 Uhr
Treffpunkt: Rathaus SB, Innenhof (Gustav-Regler-Platz) – E-Bike-Station
Hinweis: Wir bitten darum, die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Ein verkehrssicheres Fahrrad wird benötigt.

Anmeldung erforderlich unter:
anmeldung@weltveraenderer.eu


Eine Veranstaltung von:
Weltveränderer e.V. & Landeshauptstadt Saarbrücken

Im Rahmen des Projektes:
Stadtradeln & Klima Bündnis

4. September ab 17 Uhr: 1. Planungstreffen zur Initiative „Ein 2. Leben für euren Computer!“

Ort: Kulturzentrum Breite63 in der Breitestr. 63 in 66115 Saarbrücken-Malstatt
Wann: Freitag, 4. September von 17-19 Uhr
Wer: Privatpersonen und Organisationen, welche sich für die Initiative interessieren und zeitlich/ technisch unterstützen oder einfach nur informieren möchten

Corona: Die behördlichen Auflagen werden eingehalten. Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bild: Muntaka Chasant aus Wikimedia Commons, Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International

Am Freitag, den 4. September lädt Weltveränderer e.V. Interessierte und Unterstützer*innen von 17-19 Uhr zum 1. Planungstreffen zur Kampagne „Ein 2. Leben für euren Computer!“ ins Kulturzentrum Breite 63 in der Breitestraße 63 in 66115 Saarbrücken-Malstatt. Herzlich eingeladen sind alle, welche die Initiative mit ihrem zeitlichem Engagement oder ihren technischen Fähigkeiten unterstützen möchten, um Computer nachhaltig weiter zu nutzen und möglichst lange vor der Schrottpresse zu bewahren.

2019 wurden in Deutschland laut dem Digitalbranchenverband Bitkom über 32 Millionen Computer unbenutzt zu Hause gehortet. Jährlich wandern weitere Geräte in den Keller oder die Schublade, um dort zu verstauben. Viele von diesen wären eigentlich noch weiter nutzbar für Menschen im Saarland und müssten nicht unter hohem Ressourcen- und Energieeinsatz unter oftmals prekären Arbeitsbedingungen neu produziert werden. Die Angst, dass die Urlaubsbilder oder andere private Informationen in die falschen Hände gelangen könnten, hält allerdings einige Saarländer*innen davon ab, dass sie ihr gebrauchten Geräte an Menschen weiter geben, welche keinen eigenen Computer haben und diesen eigentlich gut gebrauchen könnten. Zu den Hochzeiten von Corona wurde dies besonders deutlich: Plötzlich waren viele Eltern darauf angewiesen, dass sie ihre Kinder zu Hause unterrichten. Aber an welchem Computer kann man sich die Aufgaben durchlesen und lösen, wenn dort nur Handys mit kleinen Bildschirmen verfügbar sind? Und wo kann man sich eigentlich die zugesendeten Unterrichtsmaterialien runter laden, wenn man zu Hause keinen Internetanschluss hat, weil das Geld knapp ist?

Weltveränderer e.V. möchte gerne zusammen mit Privatpersonen und anderen Organisationen die Initiative ergreifen und PCs und Notebooks mit Menschen im Saarland zusammen bringen (natürlich kostenlos), welche diese gut gebrauchen können. Als Verein, welcher zu Themen der globalen Nachhaltigkeit arbeitet, wird Weltveränderer e.V. darüber hinaus in den kommenden Wochen u.a. dazu informieren, wie digitale Alltagsgegenstände oft in weit entfernten Weltregionen produziert oder programmiert werden und welche Auswirkungen dies auf Mensch und Umwelt hat. Ist das eine faire und nachhaltige Digitalisierung oder eher nicht?

Ein wichtiger Schwerpunkt des Projektes wird in der Nutzung freier Software (Open Source) liegen, da die gespendeten Geräte mit einem Linux-Betriebssystem neu überspielt werden. Dies hat einerseits den Vorteil, dass alle Daten auch wirklich komplett gelöscht sind und andererseits kann man damit Computer auch wieder zum Laufen bekommen, welche schon etwas „älter“ sind, weil Linux nicht so ressourcenhungrig ist.

Weitere Informationen zur Kampagne „Ein 2. Leben für euren Computer!“ finden Sie hier www.saarlandnachhaltig.de oder werden per Mail beantwortet unter 2lebencomputer@weltveraenderer.eu Telefonisch erreichen Sie uns unter 0681-40137848.

Weltveränderer e.V. wird finanziell unterstützt durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammen und Entwicklung / Engagement Global, das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes, Saarland Sporttoto und durch die Spenden und Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder.