Ausstellung „Die Eine Welt reparieren“

Die von uns konzipierte Ausstellung „Die eine Welt reparieren“ kann bei uns auf Anfrage ausgeliehen werden.

Anfrage unter:

Die Ausstellung besteht aus 15 Motiven, welche unterschiedliche Bereiche der Thematik Reparieren&Ressourcen aufgreifen. Dabei wird ein Nord-Süd-Vergleich aufgezeigt. Wer repariert warum? Welche Auswirkungen hat der Kaufrausch auf die Menschen im globalen Süden? Wie können wir gemeinsam dafür sorgen, dass wir in Zukunft gut auf diesem Planeten leben können? Begleittexte führen durch die Ausstellung, welche in verschiedenen Formaten zum Einsatz kommen können. Z.B. bei Bildungseinsätzen zum globalen Lernen. Schulisch sowie außerschulisch ist die Ausstellung einzusetzen. Im Folgenden findet ihr einen Überblick zu den Motiven:

  1. Die eine Welt reparieren / Réparer notre planète / Fixing One World

2. Wieder verwerten / Recycler /Recycle

3. Reduzieren / Réduire / Reduce

4. Reparieren / Réparation / Repair

5. Nochmals nutzen / Réutilisation / Reuse

6. Reparieren nur ältere Menschen? / Que pour les personnes âgé(e)s? / Only for elderly people?

7. Schrott!? / De la casse?! / Scrap?!

8. War früher alles besser? / Tout était mieux avant? / Was everything better before?

9. Wertschätzung lernen / Aprendre la valeur des choses / Learning appreciation

10. Handwerk oder Fließband? / Artisant ou à la chaine? / Craft or production line?

11. Nicht zu reparieren – Plastik / Irréparable – Le plastique / Unrepairable – Plastic

12. Nähen / Coudre / Sewing

13. Reparaturbetriebe / Service de réparation / Repair service

14. Wer zahlt den Preis? / Qui paye le prix? / Who’s paying the price?

Repair Café: Weltkarte / Carte du monde / World map