Vielfältige Aktionen am 18. Dezember!

Den Schuh zieh ich mir an
– Tag der Reparatur und des nachhaltigeren Designs am 18. Dezember in Saarbrücken

Ob schick, sportlich oder einfach bequem – unsere Schuhe tragen uns durch die Welt. Die wenigsten Konsumenten machen sich allerdings Gedanken, wer ihre Lieblingsschuhe genäht, geklebt oder gegerbt hat und ob sie wirklich etwas taugen, bevor man sie im Laden oder Internet ersteht.

Am 18. Dezember organisiert Weltveränderer e.V. mit Unterstützung der Hochschule der Bildenden Künste (HBK Saar) daher einen Tag der Reparatur und des nachhaltigeren Designs mit dem Schwerpunkt Schuhe. Der Eintritt ist frei für alle Aktivitäten.

Ganztägig kann im Foyer der HBK Saar in der Keplerstraße 3-5 in 66117 Saarbrücken die Ausstellung „Change Your Shoes! Wechsel deine Schuhe!“ des INKOTA-netzwerk besichtigt werden. Sie thematisiert prekäre Arbeitsbedingungen und mangelnden Umweltschutz in der Schuhproduktion sowie Handlungsalternativen für Käufer. Interessierte können eine kurze Führung durch die Ausstellung buchen unter info@weltveraenderer.eu

Wer sich weiter informieren möchten, ist ab 14:30 Uhr eingeladen zur Informations- und Diskussionsveranstaltung „Ist das fair? Der Weg von der Kuh bis zum Schuh“ im Willi-Graf-Pflegeheim in der Großherzog-Friedrich-Str. 89 in 66121 Saarbrücken. Am Beispiel des Themas „Schuh“ werden globale Zusammenhänge zwischen Produktion, Vertrieb und Reparatur verdeutlicht. Anschließend besteht die Möglichkeit, dem Schuster Radu Stein über die Schulter zu schauen, welcher darüber sprechen wird, worauf KonsumentInnen beim Schuheinkauf achten können, damit die geliebten Schuhe nicht nur ein paar Monate, sondern mehrere Jahre halten. Er vertritt die Meinung, dass viele Schuhe heutzutage nicht mehr gut repariert werden können und eigentlich Einwegschuhe seien. In den Räumen von Radu Stein in der Mainzer Str. 107 kann man sich bis Weihnachten unter dem Motto „Von der Kuh zum Schuh“ über die Herstellung von Schuhen informieren.

Zum Abschluss des Tages laden die HBK Saar und Weltveränderer e.V. ab 18 Uhr zum Werkstattgespräch nachhaltige Schuhproduktion in die Aula der Hochschule ein. Mit dem Publikum diskutieren Anton Pieper von der Organisation Südwind e.V., Alexander Behm vom Strickmaschinenhersteller Stoll AG, die Diplom-Produktdesignerin Helen Wiehr und Hagen Matuszak von Sneaker Rescue über faire, nachhaltige und schicke Schuhe und ob die Menschen tatsächlich bereit sind, für bessere Schuhe gutes Geld hin zu legen? Alexander Behm und Hagen Matuszak werden dabei im Verlauf des Werkstattgespräches ihre Erfahrungen einbringen, ob Unternehmen am Markt überlebensfähig sind, wenn sie für höhere Standards in der Produktion und besser reparierbare Produkte stehen. Anton Pieper von Südwind e.V. wird darüber berichten, wo Menschenrechte verletzt und die Umwelt bei der Produktion von Schuhen in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Designerin Helen Wiehr wird Möglichkeiten darstellen, wie sich Nachhaltigkeit und die Gestaltung von Konsumprodukten vertragen.

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) , durch das Ministerium für Bildung und Kultur (Saarland), Saartoto und mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.